Mehr Alkolenker in Salzburg

Steigerung um 25%

Mehr Alkolenker in Salzburg

Die Verkehrsabteilung der Salzburger Polizei warnt vor vermehrten Alko-Unfällen auf Salzburgs Straßen. Das ist die negative Bilanz von rund 15.000 durchgeführten Alko-Tests unter den Salzburger Autofahrern im November dieses Jahres. Friedrich Schmidhuber, Leiter der Salzburger Landesverkehrsabteilung sagt dazu:

Es gab unter den alkoholisierten Fahrern eine Steigerung von 25% im Gegensatz zum Vorjahr. Das ist ein trauriger Rückschlag, auch weil man schon seit einiger Zeit versucht Alkohol am Steuer durch Aufklärung entgegen zu wirken. Für die Dezember-Bilanz erwartet Schmidhuber eine ähnliche betrübende Tendenz. Die Kontrollen der Polizei könnten angesichts dieser Zahlen kommendes Jahr möglicherweise verstärkt werden.

Erfreulich sei wiederum jedoch die Tendenz bei den Fahranfängern, für welche ja 0,0 Promille gilt. Es werden nur sehr wenige junge alkoholisierte Autofahrer am Steuer angetroffen, so Schmidhuber.

Eine Lösung gegen Alkohol am Steuer wären Fahrgemeinschaften, bei denen aber unbedingt im Vorhinein geklärt werden muss, wer der Fahrer ist. Man soll zudem immer bedenken, bei der Entscheidung sich angetrunken noch ins Auto zu setzen, gefährdet man nicht nur sich selbst, sondern auch jeden anderen Verkehrsteilnehmer. Eine Begegnung kann dann Leben kosten. Könnten Sie mit den Konsequenzen leben? Grundsätzlich sollte man deshalb immer im Hinterkopf behalten: Wer fährt, der trinkt nicht und wer trinkt, der fährt nicht.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JAMES BAY HOLD BACK THE RIVER
Nächster Song DUA LIPA / PHYSICAL

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum