Machtdemonstration der Roten Bullen

Der amtierende Meister chancenlos

Machtdemonstration der Roten Bullen

10.195 Zuschauer waren in die Salzburger Bullenarena gekommen um sich das Spitzenspiel der österreichischen Bundesliga nicht entgehen zu lassen. Der amtierende Meister Austria Wien zu Gast beim Winterkönig und Herbstmeister. Und dementsprechend agierten auch Sadio Mane und Co. von der ersten Minuten an. Die Bullen dominieren die Partie, mussten aber auf ihren ersten Treffer warten. Andre Ramalho war aber dann in der 23. Minute per Kopf zur Stelle und besorgte die 1:0-Führung. Kurz darauf verschoß Alan seinen Elfmeter - erst im Nachschuß konnte er verwandeln. Das Tor wurde aber zu Recht aberkannt, weil Franz Schiemer zu früh in den Strafraum gelaufen war. In der 38. Minute - nach einer Vielzahl an hochkarätigen Möglichkeiten - netzte dann der Norweger Valon Berisha nach perfekter Vorarbeit des überragen Sadio Mane und Alan zum 2:0 Pausenstand.

In der zweiten Hälfte änderte sich im Spielverlauf relativ wenig. Die Austria hatte zwar ihre Chancen um nochmals zurück ins Spiel zu kommen. Alan beendete allerdings in der 66. Minute die letzten violetten Hoffnung und stellte nicht ganz unverdient auf 3:0. Entspannt verliefen dann die letzten Minute - Sadio Mane krönte kurz vor Schluss seine überragende Leistung und stellt per Solo auf 4:0 (87.). Damit führen die Bullen weiterhin überlegen die Tabelle in der österreichischen Bundesliga an.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt SHAKIRA WAKA WAKA
Nächster Song CHER / THE SHOOP SHOOP SONG

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum