Keine Schule mehr ab Montag

Bis Ostern Onlineunterricht

Keine Schule mehr ab Montag

Die Bundesregierung hat gestern entschieden, dass ab Montag, 16. März, auch die höher bildenden Schulen geschlossen werden, am Mittwoch folgen die Pflichtschulen. Die Unterrichtssperre gilt vorerst bis Ostern, der Unterricht soll in digitaler Form fortgeführt werden.

ÖVP-Bildungslandesrätin Maria Hutter betont, dass Zeitdruck hier nicht angebracht ist: „Das ist unsere kleinste Sorge, wichtig ist, dass die Salzburgerinnen und Salzburger gesund bleiben und unser Gesundheitssystem intakt bleibt.“

Ab Mittwoch, 18. März, bleiben auch die Schüler und Schülerinnen der Volksschulen und Neuen Mittelschulen zuhause. Für die Kinder unter 14 Jahren, für die zuhause keine Betreuungsmöglichkeit besteht, wird ein Notbetrieb in der Schule eingerichtet, die Lehrkräfte kümmern sich dabei um die Schüler und Schülerinnen.

Für die Betreuung gilt außerdem, diese keinesfalls den Großeltern zu überlassen, da ältere Personen als Risikogruppe gelten, die besonders vor einer Infektion mit dem Virus geschützt werden müssen, betont die Bundesregierung.

Direktoren und Direktorinnen sowie Lehrpersonal werden angewiesen, Unterrichtsmaterialien vorzubereiten, damit zuhause gelernt werden kann – dies gilt insbesondere für Oberstufenschüler und -schülerinnen. Die Materialien können in Papierform oder digital zur Verfügung gestellt werden.

In Kindergärten werden jene Kinder betreut, die nicht privat beaufsichtigt werden können, kündigte der Regierungskrisenstab am Mittwoch an.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt IRENE CARA WHAT A FEELING
Nächster Song THE LUMINEERS / HO HEY

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum