In Salzburg sehr beliebt

Mettenwürstel

In Salzburg sehr beliebt

Zu Weihnachten lieben die Salzburgerinnen und Salzburger Traditionelles: "Ihre" klassische Mettenwürstelsuppe mit Mettenwürstel aus dem Fleicherfachgeschäft. Überliefert ist dieser Brauch aus dem vorletzten Jahrhundert, als der 24. Dezember noch als strenger Fasttag galt, den man nach der Mitternachtsmette mit der kräftigen, wärmenden Suppe beendete. Heutzutage wird meistens nicht mehr so lange gewartet, um in den Genuss der Metenwürstelsuppe zu kommen. Das familiäre Suppenessen findet schon vor der Bescherung statt, damit die Vorfreude auf die zu erwartenden Weihnachtsgeschenke durch das traditionelle Festmahl noch gesteigert wird.

Otto Filippi Metzgermeister: "Die Mettenwürstel die sind noch roh, die machen wir frisch, geben das in einen Darm und die werden dann in der Suppe erst heiß gemacht. Das heißt sie werden in der Suppe nicht gekocht, weil wenn man sagt gekocht dann zerreißt die Haut. Sie werden langsam heiß gemacht in der Suppe und dann hat man ein ganz ein frisches Würstel, dass erst einmal heiß geworden ist. Jeder hat sein geheimes Rezept. Der eine gibt da ein bisschen mehr Gewürz hinein, der eine gibt das ein bisschen hinein. Die sind komplett individuell. Die werden extra für diesen Betrag ganz frisch produziert."

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ALESSIA CARA SCARS TO YOUR BEAUTIFUL
Nächster Song DUA LIPA / PHYSICAL

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum