Samstag, 03. bis Sonntag, 11.09.2016

"Ich war noch niemals in New York"

Träume und Sehnsüchte bilden den inhaltlichen Mittelpunkt des Musicals und werden mit den Liedern von Udo Jürgens zum Ausdruck gebracht. Udo Jürgens Ziel war es, den Zuschauern die eigene Familie näher zu bringen und mit einem gute Gefühl nach Hause zu gehen.

Der Traum von Udo Jürgens
 

Es ist über zehn Jahre her, als die Idee entstand, mit den Liedern von Udo Jürgens ein Musical zu schaffen. Er selbst war einer der treibenden Kräfte und erfüllte sich einen Traum. Ich war noch niemals in New York wurde seit der Uraufführung zu einem internationalen Erfolg und wird nach dem Tod von Udo Jürgens zu seinem musikalischen Vermächtnis. Aus bekannten Songs von Udo Jürgens wie „Siebzehn Jahr, blondes Jahr“, „Merci, Chérie“, „Griechischer Wein“, „Mit 66 Jahren“ und „Ich war noch niemals in New York“ entstand ein Musical, das Generationen verbindet und das Mut macht, seine Träume zu leben. Eine Komödie mit Tiefgang und ein Musical zum Lachen. Die schönste Erinnerung an ein Genie.

Träume erfüllen

Lisa Wartberg, eine erfolgreiche Fernsehmoderatorin, möchte unbedingt den deutschen Fernsehpreis gewinnen. Auch ihre Mutter Maria und deren Freund Otto wollen ihren Lebenstraum erfüllen. Die beiden wollen unter der Freiheitsstatue heiraten, denn sie waren noch niemals in New York. Das Paar bricht heimlich auf einem Kreuzfahrtschiff nach Amerika auf. Lisa versucht die zwei Verliebten aufzuhalten und trifft dadurch zufällig auf Axel, den Sohn von Otto, mit seinem Kind Florian. Das Aufeinandertreffen dieser 3 Generationen macht die Fahrt auf dem Kreuzfahrtschiff turbulent. Maria und Otto kommen aus ihrer Verliebtheitsphase gar nicht mehr heraus, Lisa und Axel müssen erst lernen wie wichtig es ist ein Teil einer Familie zu sein.

Drei Generationen
 

Das interessante Aufeinandertreffen von 3 Generationen findet auch Udo Jürgens an dem Musical faszinierend. Einst sagte er darüber: „Es leben ja immer drei Generationen eigentlich in einer Familie nebeneinander. Das mit einzubeziehen fand ich eine sehr interessante Geschichte. In der Unterhaltung diesen Ernst spüren zu lassen und manchmal auch Gänsehaut zu bekommen, dass hat mich fasziniert.“

Weitere Informationen und Tickets unter www.salzburgarena.at

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt POST MALONE CIRCLES
Nächster Song TINA NADERER / RICHTIG ODER FALSCH

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum