Heinz Schaden bleibt Bürgermeister

Bürgermeisterstichwahl in 8 Gemeinden

Heinz Schaden bleibt Bürgermeister

ÖVP vs. SPÖ

Salzburg Stadt

Der neue und alte Bürgermeister der Stadt Salzburg heißt auch nach der Stichwahl am 23. März 2014 Heinz Schaden. Nach vorläufigem Endergebnis bekommt er 69,0 Prozent der Stimmen, Herausforderer Harald Preuner brachte es auf 31,0 Prozent.

Schaden ist in einem ersten Interview mit Antenne Salzburg völlig überrascht über dieses deutliche Ergebnis, schliesslich war im Jahr 2009 das „Duell“ gegen den ÖVP-Herausforderer - ebenfalls in der Stichwahl - noch deutlich knapper als heute: Damals hatte Heinz Schaden in der Stichwahl mit 54,0 Prozent nur knapp die Nase vor Preuner (46,0 Prozent).

Rauris

Die einzige Überraschung des Tages gab es in Rauris. Hier musste sich der amtierenden Bürgermeister Robert Reiter (46,2%) seinem Kontrahenten Peter Loitfellner von der SPÖ (53,8%) geschlagen geben.

Wagrain

Wenig Neues ergab auch die Stichwahl in Wagrain. Der Amtsinhaber und Hauptschuldirektor Eugen Grader schaffte es auf 54,4% der Stimmen und siegte somit über Vizebürgermeister Josef Kreuzsaler von der SPÖ (45,6%).

Bruck

In Bruck standen sich der erst im September gewählte Bürgermeister Herbert Burgschwaiger und seine Kontrahentin Karin Hochwimmer von der ÖVP gegenüber. Burgschwaiger war damals seinem SPÖ Kollegen Herbert Reisinger nachgefolgt als dieser nach 15 Jahren sein Amt niedergelegt hatte. Nach der Stichwahl blieb Burgschwaiger auch weiter der Ortschef von Bruck (50,5%). In einem Kopf an Kopf Rennen verpasste Karin Hochwimmer mit 49,5% nur knapp den Bürgermeistersessel.

Neumarkt

In Neumarkt hatte Adolf Rieger von der ÖVP (50,3%) nach diesem zweiten Wahlsonntag die Nase vorn. Jan-Christoph Schierl-Martinu von der SPÖ (49,7%) musste sich allerdings nur ganz knapp geschlagen geben. Der bisherige Amtsinhaber Emmerich Riesner von der ÖVP trat vor zwei Wochen nicht erneut zur Wahl an. Er hatte das Amt bereits seit 1999 inne.

ÖVP vs. Bürgerlisten

St.Martin

In St.Martin bei Lofer machte sich diese Wahl um den Bürgermeistersessel eine Familie aus. Josef Leitinger, bereits seit 2004 Bürgermeister, blieb auch nach der Stichwahl Bürgermeister. Mit 52,6% hatte er gegenüber seines Cousins Willi Leitinger (47,4%), der für die Wählergemeinschaft Pro St.Martin angetretten ist, aber nur knapp die Nase vorn.

Straßwalchen

Auch in Straßwalchen blieb die Sensation aus. ÖVP Kandidat Friedrich Kreil setzte sich gegen Ex-ÖVP Vizebürgermeisterin Liselotte Winklhofer (39,5%), welche mit der neugegründeten Liste Straßwalchen angetreten ist, klar mit 60,5% durch.

ÖVP vs. Grüne

Seekirchen

Auch hier bleibt alles beim Alten. Amtsinhaberin Monika Schwaiger von der ÖVP setzte sich bei der Stichwahl gegen den Herausforderer Walter Gigerl von den Grünen (43,6%) mit 56,4% durch.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt IMAGINE DRAGONS BELIEVER
Nächster Song TOM WALKER / LEAVE LIGHT ON

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum