Gefahrenherd Christbäume

Aufpassen: Brandgefahr

Gefahrenherd Christbäume

Die Weihnachtsferien neigen sich dem Ende zu, aber viele Bäume stehen noch im Wohnzimmer. Die Brandgefahr ist dabei nicht zu unterschätzen.

„Kerzen sollen auf keinen Fall mehr angezündet werden“, appelliert Salzburgs Branddirektor Reinhold Ortner. Die Bäume sind schon viel zu trocken, um das Risiko einzugehen. Die Statistik gibt ihm Recht: Jährlich gehen salzburgweit durchschnittlich zwölf Christbäume in Flammen auf. Fast alle dieser Fälle spielen sich dabei im Jänner ab.

Kerzen und Sterndlspritzer gelten als gefährlich und sollten vermieden werden. Ortner warnt vor Nachlässigkeiten und hat auch ein Negativbeispiel parat: „Wir hatten einen Baum, da wurden die Kerzen im März entzündet.“ Ein massiver Zimmerbrand war die Folge.

Für alle Fans der weihnachtlichen Stimmung sei gesagt: Bereits in 355 Tagen kommt das Christkind, und legt die Geschenke unter einen saftig grünen Weihnachtsbaum.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PARTICLE HOUSE AFRD
Nächster Song VOLCAN PEAKS / SUNSET OF BOSTON

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum