Gaunerzinken in Österreich

Wohnungseinbrüche

Gaunerzinken in Österreich

Die Sogenannten Gaunerzinken existieren schon seit langer Zeit. Eine Sammlung von über 340 verschiedenen Zeichen gab es schon im 16. Jahrhundert. Mit Hilfe dieser geheimen Symbole, welche den meisten gar nicht auffallen würden, verständigen sich Gaunerbanden. Sie markieren an verschiedenen Haustüren oder Briefkästen, wie die Situation im Haus ist und ob es sich lohnt zu betteln oder gar einzubrechen. Die Bedeutungen der Zeichen veränderten sich immer wieder mit der Zeit und können auch je nach Region unterschiedlich verstanden werden.

Hier folgt nun eine Liste einiger ausgewählter Symbole mit ihrer jeweiligen Bedeutung.

  • Fünf Kreise, drei oben, zwei darunter: Hier gibt es Geld.

  • Vier umgedrehte V : Bissiger Hund.

  • Kreis mit zwei nach rechts deutenden Pfeilen durch den Kreis: Abhauen!

  • Kreis mit zwei parallelen horizontalen Linien: Leute rufen Polizei.

  • Prozentzeichen: Nur Männer im Haus.

  • Liniengitter: Gefährlich, Hände weg!

  • Umgekippte Leiter, von links das vierte der sechs vertikalen „Leiterstufen“ kürzer: Hund!

  • Unten horizontaler Strich und darauf zwei parallel vertikale: Hier leben alte Leute.

  • Ein horizontaler Strich mit zwei Hügeln darauf: Nur Frauen im Haus.

  • Eine Raute: Behördenmitarbeiter!

  • Ein Halbkreis-Pfeil, der in Richtung des Uhrzeigersinnes zeigt: Günstig zum Diebstahl!

  • Drei horizontale Linien und oben wie unten jeweils ein vertikaler kurzer: Hier ist die Polizei!

  • Ein Kreis mit einem X darin: Hier gibt es nichts Interessantes.

  • Vier Kreise im Quadrat angeordnet: Einbruch lohnt sich! Fette Beute!

  • Einfaches Kreuz: Hier gibt es was.

  • Vertikales Rechteck mit runden Ecken: Hier gibt es nichts.

  • Ein Mond: Am Abend kommen.

  • Eine wellige Linie: Arme Leute.

  • Zwei Karos nebeneinander: Lohnendes Objekt!

Tipps gegen Einbrecher

Man sollte allgemein Zeichen von Abwesenheit vermeiden. Darunter fällt zum Beispiel das Leeren des Briefkastens, um keinen unbewohnten Eindruck zu vermitteln oder das Laufenlassen von Fernseher oder Radio, was die Täter abschreckt. Gekippte Fenster bei der Abwesenheit sind quasi eine Einladung für Einbrecher und deshalb nicht von Vorteil. Abschreckend für Einbrecher sind auch immer Bewegungsmelder, die das Licht im Außenbereich anschalten, sobald sich jemand dem Haus nähert. Generell ist die Zusammenarbeit mit den Nachbarn immer eine gute Lösung, denn Einbrecher bemerken aufmerksame Blicke aus benachbarten Grundstücken.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TONES AND I DANCE MONKEY
Nächster Song ERIC CARMEN / HUNGRY EYES

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum