Eröffnung Rupertikirtag 2017

Salzburg pur

Eröffnung Rupertikirtag 2017

Anlass dafür war auch das Sturm-Drama bei einem Zeltfest im Innviertel, bei dem zwei Besucher gestorben sind und 120 verletzt wurden. Schon bei 60 km/h Windgeschwindigkeit warnt nun die Wetterdienststelle am Flughafen Salzburg per SMS die Veranstalter am Rupertikirtag. Dann muss das große Bierzelt geräumt werden. Vizebürgermeister Harry Preuner: „Die Eingänge müssen dann geschlossen werden, denn wenn eine Windböe reinbläst, kann es passieren, dass das ganze Zelt abhebt. Das selbe gilt auch für die kleinen Stände, die kleine Unterstände haben. Da weiß dann jeder was er zu tun hat, bevor lauter Sonnenschirme und sonstige Geräte herumfliegen. Wobei man aber schon dazu sagen muss, dass wir von Altstadthäusern umgeben sind, wir haben einen massiven Dom und die Residenz, also da müsste es schon ordentlich krachen.“

Preuner hätte ja vorgeschlagen, mittels roter Kirtagsfahne am Residenzplatz die Standler zu warnen, es bleibt aber bei einer Warn-SMS. Erst vergangene Woche wurden in Oberösterreich Sturmspitzen von fast 130 km/h gemessen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ROBBIE WILLIAMS ANGELS
Nächster Song STATUS QUO / ROCKIN' ALL OVER THE WORLD

Fotoalbum 1 / 90

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.