Endet die ÖSV-Flaute auf der Streif?

Fast ein Jahr ohne Abfahrtssieg

Endet die ÖSV-Flaute auf der Streif?

28. Jänner 2017 in Garmisch-Partenkirchen: Der letzte ÖSV-Abfahrtssieg im Herrenlager ist eine gefühlte Ewigkeit her. Damals triumphierte Hannes Reichelt. Seitdem klappte es nicht mit einem vollen Erfolg.

Auch in Wengen mussten unsere Ski-Asse den Feuz´ und Svindals dieser Welt den Vortritt lassen. An der kommenden Station soll aber alles anders werden: Das Kitzbühel-Wochenende gilt als das große Highlight im Weltcup. Der Super-G am Freitag zählt lediglich als Vorbote für das Abfahrtsspektakel tags darauf. Auf der Streif möchten Reichelt und Co. die Sieglos-Serie nach den zuletzt guten Ergebnissen endgültig vergessen machen.

Ruhm und Ehre für den Champion

Mit einer zusätzlichen Motivationsspritze von 74.000 Euro für den Streif-Bezwinger lässt sichs ganz oben auf dem Podest wohl auch gut leben. Um Prestige und Weltcup-Zähler werden auch Beat Feuz und Aksel Lund Svindal kämpfen, die größten Widersacher unserer heimischen Hoffnungen.

Die Meteorologen sind vor dem heutigen 1. Training zurückhaltend: In diesen Tagen rechnet man mit einer ordentlichen Ladung Neuschnee.

Den Abschluss des Wochenendes bildet wie gewohnt der Slalom, wo die Hirscher-Festspiele eine Fortsetzung finden sollen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt FLO RIDA WHISTLE
Nächster Song PIZZERA UND JAUS / KALEIDOSKOP

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum