Ehec-Schock bei Salzburger Bioläden

Liste der betroffenen Geschäfte online

Ehec-Schock bei Salzburger Bioläden

Nachdem auch in Österreich verdächtiges Gemüse mit EHEC-Erregern gefunden worden ist, hat das Gesundheitsministerium eine Rückrufaktion gestartet. Auch Bio-Läden in St. Georgen, Saalfelden, Eugendorf, Niederalm und in der Stadt Salzburg sind betroffen. Viele von ihnen haben aber laut eigener Aussage zuletzt kein Gemüse aus Spanien mehr verkauft, denn sie beziehen ihre Waren saisonal bedingt bereits aus Österreich.

Das Gesundheitsministerium fordert trotzdem die Konsumenten auf, aus den betroffenen Geschäften bezogene spanische Gurken, Paradeiser und Melanzani auf keinen Fall zu verzehren, sondern zu vernichten.

liste2.jpg

Die deutschen Lieferanten hätten bereits die Biohändler in Österreich angewiesen, das gelieferte spanische Gemüse umgehend aus dem Sortiment zu nehmen. Die Lebensmittelaufsicht werde ab Montag in den betroffenen Geschäften überprüfen, ob der Rückrufaktion Folge geleistet wurde, kündigte Rendi-Wagner an.

Die EHEC-Epidemie breitet sich unterdessen unvermindert vor allem im Norden Deutschlands aus. Bis zum Samstag fielen dem gefährlichen Darmkeim zehn Menschen zum Opfer. Bisher stammen alle Todesopfer aus Norddeutschland. Auch die Zahl der Krankheits- und Verdachtsfälle steigt. Nach offizieller Schätzung ist der Höhepunkt noch nicht erreicht. Wo die Ursache liegt, ist weiter unklar.

Wie können Sie sich schützen?

Ganz wichtig ist zu wissen, dass waschen und schälen allein nicht ausreicht. Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung rät die Lebensmittel für mindestens zwei Minuten im Kern auf  70° zu erwärmen – also alle Erhitzungsverfahren wie kochen, braten oder Pasteurisieren töten die EHEC Bakterien.

Gegen andere Umwelteinflüsse ist der EHEC Erreger relativ unempfindlich. Also Kälte, Austrocknung oder eine hohe Salzkonzetration töten die Bakterien nicht zuverlässig – Tieffrieren von Lebensmitteln ist also keine ausreichende Schutzmaßnahme.

Alle durchfallerkrankten Personen sollten besonders sorgfältig Händewaschen, gerade wenn sie Kontakt zu Kleinkindern und immungeschwächten Personen haben, da diese besonders anfällig sind.

 

Wir halten Sie im Programm von Antenne Salzburg am Laufenden!

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt LISA PAC COOL
Nächster Song REA GARVEY / KISS ME

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum