Die größten Sommermythen

Wahr oder falsch?

Die größten Sommermythen

Im Schatten wird man trotzdem braun

Dieser Mythos ist richtig. Man bekommt zwar nur ungefähr die Hälfte der UV-Dosis ab, aber man wird trotzdem braun. Diese Variante ist allerdings schonender für die Haut und es wird ein bisschen länger dauern, bis man Farbe bekommt.

Nach einem Sonnenbrand wird man brauner

Das stimmt auf keinen Fall. Ganz im Gegenteil: Die Hautzellen werden durch einen Sonnenbrand zerstört und jene Pigmente, die für das „Braunwerden“ zuständig sind, werden somit erst gar nicht gebildet.

In schwarzer Kleidung ist einem heißer

Dieser Mythos stimmt teilweise. Denn es kommt in erster Linie nicht auf die Farbe der Kleidung an, sondern darauf, wie dicht sie gewebt ist. Es kann aber schon sein, dass man in schwarzer Kleidung mehr schwitzt.

Warme Getränke kühlen

Fast jeder von uns freut sich bei heißen Temperaturen auf ein kühles Getränk. Aber ob es wirklich besser ist, ist noch nicht zu hundert Prozent erwiesen. Klar ist aber, dass der Körper durch Kaltes Wärme produziert. Deshalb ist es vermutlich schlauer, auf eiskalte Getränke zu verzichten.

Solarium bräunt die Haut vor

Wer noch blass ist und zum Beispiel vor hat, auf Urlaub zu fahren, kann durchaus ohne Probleme zwei bis drei Mal in der Woche ins Solarium gehen, um seine Haut vorzubräunen. Dadurch ist man auf jeden Fall besser vor einem Sonnenbrand geschützt. Aber Achtung: Jedes Solarium ist verschieden, deshalb muss man sich vor einem Sonnenbank-Besuch auf jeden Fall informieren.

Mit einem hohen Lichtschutzfaktor werde ich nicht braun

Dieser Mythos stimmt nicht. Trotz eines hohen Lichtschutzfaktors wird man braun, es dauert nur länger, was auch besser für die Haut ist. Und das Beste: Man bleibt sogar länger braun. Wer ein schnelles Ergebnis will, sollte zu einer Creme mit Bräunungseffekt greifen, denn die regen die Melaninproduktion an. 

Wer Sport macht, wird schneller braun

Das ist nicht richtig, aber: Wer eine Runde Beachvolleyball spielt oder eine Bike-Tour unternimmt, wird gleichmäßiger von allen Seiten braun. Auf den Sonnenschutz darf jedoch nicht vergessen werden, denn wenn man schwitzt, rinnt die Sonnencreme schnell und schützt dann nicht mehr vor einem Sonnenbrand.

Quark hilft gegen Sonnenbrand

Quark hilft nicht gegen den Sonnenbrand selbst, er spendet aber durch seinen hohen Wassergehalt auf jeden Fall viel Feuchtigkeit. Außerdem wirkt das Hausmittel kühlend und glättet und strafft die Haut zusätzlich.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MATTAFIX BIG CITY LIFE
Nächster Song ZWEIKANALTON / EY KATHARINA

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum