Die Bullen besiegen St. Pölten

Bundesliga

Die Bullen besiegen St. Pölten

Salzburg holt auswärts in der NV Arena St. Pölten recht locker einen Sieg und bringt sich in Position für eine baldige Meisterfeier. St. Pölten hat sich in der zweiten Hälfte sicher viel vorgenommen, durch das frühe 2:0 nach einem Aussetzer von Riegler war die Partie aber so gut wie entschieden. St. Pölten gab sich zu keinem Zeitpunkt auf, war aber weit davon entfernt, das Spiel zu drehen.

Stimmen zum Spiel

Fredrik Gulbrandsen: "Es war anfangs ein wenig schwierig. Wir haben aber das frühe Tor gemacht und hätten eigentlich höher gewinnen müssen. Ich sage zu den Schiedsrichtern nichts. Ich bin enttäuscht, ich wollte ein Tor. Wir haben aber drei Punkte geholt, das ist wichtiger. Wir spielen zuhause sehr gut, haben Lazio 4:1 geschlagen. Alles ist möglich, wir werden 100 Prozent geben, um ins Finale zu kommen."

Dominik Hofbauer: "Wir sind mit Ambitionen ins Spiel gegangen, dass wir etwas mitnehmen wollen. Das ist uns leider nicht gelungen. Wir waren in der Anfangsphase gut im Spiel, hatten die Möglichkeit nach einem Standard in Führung zu gehen. Salzburg ist dann besser ins Spiel gekommen und hat das 1:0 gemacht. Zweite Halbzeit sind wir durch einen individuellen Fehler, der jedem passieren kann, weiter in Rückstand geraten."

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JAMES BAY HOLD BACK THE RIVER
Nächster Song DUA LIPA / PHYSICAL

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum