Denkt

Werte und Orientierungskurse

Denkt "Österreichisch"

Den Asylberechtigten wird vom Integrationsfond nahegelegt die Kurse zu besuchen. Konsequenzen drohen bis dato nur in Vorarlberg, dort werden bei Missachtung die Sozialleistungen gekürzt. Antenne Salzburg war gestern bei einem der Wertekurse mit dabei. Es wurde vorwiegend über das österreichische Gesundheitssystem und das richtige Verhalten in der Öffentlichkeit gesprochen.

Wie nutze ich die E-Card

Dabei ging es um, für Österreicher ganz normale, Themen: Wie läuft ein Zahnarztbesuch ab, was hat es mit der E-Card auf sich oder welche Nummern wähle ich im Fall eines Notfalls. Bemerkenswert war auch der Bereich Körpersprache. Während bei uns der "Daumen hoch" als positives Zeichen gilt, ist er im arabischen Raum durchaus als Beleidigung zu verstehen. Auch überschlagene Beine gelten bei uns als entspannte Körperhaltung, Flüchtlinge verstehen diese Stellung eher als Negativ. Die Trainerin zeigte den anerkannten Asylwerbern also, dass diese und andere Gesten hier, bei uns in Europa, ganz normal sind.

Sprache als Schlüssel

Einer der Flüchtlinge erklärte im Antenne Salzburg: "Wir müssen uns so schnell wie möglich integrieren und die Sprache lernen." Was die Sprache betrifft, gibt es wirklich noch Aufholbedarf, die Kurse laufen ebenfalls. Insgesamt waren 15 Teilnehmer dabei, sie kommen aus dem Irak, Syrien und aus Eritrea.

Die Trainerin legte ihnen auch noch an Herz "Denkt Österreichisch".

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOM GREGORY SMALL STEPS
Nächster Song ROBERT MILES / CHILDREN

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum