Das Spiel der Spiele

Gegen Champions League-Titelverteidiger

Das Spiel der Spiele

Heute ab 18:55 Uhr in der Red Bull Arena | Ein Heimsieg ist für den Aufstieg ins CL-Achtelfinale notwendig | Niederländisches Schiri-Team

Im allerletzten Gruppenspiel der UEFA Champions League wartet auf den FC Red Bull Salzburg noch eine spannende und anspruchsvolle Aufgabe: Im Duell mit dem Titelverteidiger FC Liverpool haben die Roten Bullen heute, den 10. Dezember 2019 in der ausverkauften Red Bull Arena noch die Möglichkeit, ins Achtelfinale des Bewerbs aufzusteigen. Das Spiel beginnt um 18:55 Uhr und wird vom niederländischen Schiedsrichter Danny Makkelie verfolgt.

 

Ziel erreicht, Upgrade möglich

Das vorgegebene Ziel, nämlich im Frühjahr 2020 weiterhin international mit dabei zu sein, hat die Truppe von Jesse Marsch bereits mit dem beeindruckenden 4:1-Erfolg in Genk erreicht. Damit ist den Roten Bullen der dritte Platz und damit der Einstieg in die UEFA Europa League nicht mehr zu nehmen. Es ist jedoch noch ein Upgrade möglich. Denn mit einem Heimsieg – über den regierenden UEFA Champions League-Titelverteidiger – könnten Ulmer & Co. sogar noch den Sprung ins CL-Achtelfinale schaffen!

Für Trainer Jesse Marsch ist das ein ambitioniertes, aber mögliches Ziel: „Dafür müssen wir sehr konzentriert unsere Chancen suchen und in den kleinen Momenten, in denen sie uns Möglichkeiten lassen, da sein. Auch ein klarer Matchplan ist bei diesem Spiel besonders wichtig. Wir wollen uns nicht zu viele Sorgen um das Ergebnis machen. Für uns ist es eine Art Bonusmatch, das wir genießen wollen. Liverpool hat da viel mehr Druck. Aber man muss auch sagen, dass sie Druck gewohnt sind.“

Erling Haaland sieht es so: „Schon das Hinspiel war etwas ganz Besonderes, nicht nur von der Stimmung, sondern auch vom Ergebnis her. Jetzt spielen wir in unserem Stadium und wissen um unsere Heimstärke. Alles kann passieren, denn wir gehen mit Selbstvertrauen in das Match. Und der Druck liegt in erster Linie Liverpool. Aber uns ist durchaus bewusst, dass wir gegen den Titelverteidiger der Champions League antreten.“

 

Souveräner Premier League-Tabellenführer

In der englischen Premier League steht das Team von Trainer Jürgen Klopp nach dem 3:0 vom Wochenende gegen Bournemouth souverän an der Tabellenspitze. 15 Siege, ein Remis bzw. keine einzige Niederlage ergeben 46 Punkte und einen großen Abstand zu den Verfolgern Leicester, Manchester City oder Chelsea.

Auch in der UEFA Champions League-Gruppe E liegt Liverpool mit zehn Punkten in Führung. Sie benötigen noch einen Punkt, um den Aufstieg ins Achtelfinale sicherstellen zu können.

 

Weitere Fakten zum Spiel

Der FC Red Bull Salzburg hat insgesamt bisher 16 Treffer erzielt. Nur Bayern München (18) und Tottenham (17) trafen öfter.

Mit acht Treffern im Bewerb liegt der 19-jährige Erling Haaland in der UCL-Torschützenliste hinter Robert Lewandowski (10) auf Platz 2.

Der FC Liverpool hat sieben seiner letzten elf Europacup-Spiele gewonnen. Allerdings haben sie sieben ihrer letzten zwölf internationalen Auswärtsmatches verloren.

Der Premier League-Tabellenführer ist bereits das zwölfte Mal in der CL-Gruppenphase mit dabei und hat da erst drei Mal den Aufstieg unter die letzten 16 Teams verpasst.

Mit Sadio Mane und Naby Keita (Tor am Wochenende) kehren zwei Ex-Salzburger an ihre einstige Wirkungsstätte zurück.

 

Red Bull Arena längst ausverkauft – Treue lohnt sich

Das Interesse an diesem Duell mit dem UEFA Champions League-Titelverteidiger aus Liverpool übersteigt alles bisher Dagewesene. Bereits Ende August, noch vor der Auslosung, waren ja die drei Heimspiele der Gruppenphase ausverkauft – ja, Treue lohnt sich. Seither kamen noch Tausende zusätzliche Ticketanfragen an den Klub, die Red Bull Arena hätte noch zwei bis drei Mal ausverkauft werden können.

 

Frühzeitige Anreise, am besten öffentlich

Wegen des ausverkauften Spiels sowie aufgrund des Weihnachtsgeschäfts im Europark wird dringend empfohlen, rechtzeitig zum Spiel anzureisen bzw. öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Hierzu einige weitere Informationen:

Matchkarte = ÖV-Ticket ab 6 Stunden vor Spielbeginn bis Betriebsende.

Gratis-Shuttle von und zum P-Messe, P-DOC (Parkhaus 1) und Hanuschplatz ab 2,5 h vor Anpfiff (16:30 Uhr) bis eine Stunde nach Spielende.

Der Shuttle „Hanuschplatz“ fährt anstelle der Kleßheimer Allee das Busterminal OST an.

Für alle Rollstuhlfahrer und Inhaber einer Sonder-Parkberechtigung stehen die Parkplätze am „Miele“-Parkplatz zur Verfügung.

Englische Reisebusse parken beim Stadion, Pkws und Vans aus England werden auf das DOC verwiesen.

 

Personelles

Verletzungsbedingt nicht einsatzbereit sind Antoine Bernede (Schienbeinbruch), Patrick Farkas (gesundheitliche Probleme) und Sekou Koita (Bauchmuskelverletzung).

 

 

(Quelle: FC Red Bull Salzburg)

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt THE STRUMBELLAS SPIRITS
Nächster Song JULIAN LE PLAY / HELLWACH

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum