Das Schrannenrezept

ECHT GUAD!

Das Schrannenrezept

                              Rindsgulasch

            500gr         Wadschinken pariert/grob gewürfelt

            500gr         Zwiebelwürfel

            300gr         Bier

            300gr         Wasser

            80   gr         Butterschmalz

            40   gr         Paprikapulver edelsüß

            15   gr         Tomatenmark

            2    Stk       Lorbeerblätter

            1    TL         Zucker

            1    TL         Weißweinessig

            1    TL         Mehl glatt

            ½   TL         Majoran

            ½   TL         Kümmel gemahlen

            1    Spalte   Knoblauch

                              Salz

                              Pfeffer

                             

                              Semmelknödel

            250gr         Knödelbrot

            200gr         Milch

            50   gr         Butter

            1    TL         Petersilie gehackt

            1    Stk       Ei

            ½   Stk       Zwiebel

                              Salz

                              Pfeffer

                              Muskatnuss gerieben

 

 

Rindsgulasch:

Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin für 15-20 Minuten goldbraun rösten.

Das mit Salz und Pfeffer gewürzte Fleisch ebenfalls in den Topf geben, Tomatenmark, Paprikapulver und gehackten Knoblauch einrühren und am Herd auf Stufe 1  - gut miteinander vermengen.

Mit Essig ablöschen, dem Mehl stauben, und Bier auffüllen. Kurz einkochen lassen und mit Wasser, den Gewürzen und Zucker fertigstellen.

Einmal aufkochen lassen und bedeckt bei 180° C für 2 Stunden im Backofen schmoren lassen.

Kann bei Bedarf nach dem Ende der Garzeit mit Maizena eingedickt, oder auch gemixt werden.

 

Semmelknödel:

Zwiebelwürfel in Butter glasig dünsten und mit Milch aufgießen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen, gehackte Petersilie einrühren und noch heiß über das Knödelbrot gießen. Die Masse zusammen mit dem Ei gut vermengen und für 20-30 Minuten rasten lassen.

Anschließend Knödel formen und in kochendem Salzwasser für 20 Minuten leicht wallen lassen.

 

TIPP:

Nur durch den hohen Zwiebelanteil bekommt das Gulasch seine typische Süße und die natürliche Bindung. Wenn das Paprikapulver bejim Mitschwitzen zu viel Hitze bekommt, wird das Gericht bitter - und der Essig hält das Gulasch farbstabil.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MATHEA WOLLT DIR NUR SAGEN
Nächster Song THE KILLERS / HUMAN

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum