Container für Bettler

Notquartiere

Container für Bettler

In den kommenden Tagen sollen zwei Container auf dem Park-and-Ride-Platz Salzburg-Süd aufgestellt werden. "Das ist eine Übergangslösung, weils schnell gehen musste", so Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden. Auch das Hab und Gut der Bettler wird in die Container mitgenommen.

Caritas wiedereröffnet Winterquatiere

Die Bettler, welche vermutlich zur Volksgruppe der Roma zuzuordnen sind, können vorübergehend in diesen Containern übernachten, bis die Caritas wie geplant ein Ersatzquartier öffnet. Bürgermeister Heinz Schaden habe laut eigenen Angaben auch eine Zusage der Caritas über die Weidereröffnung der Winterquatiere, es würde aber noch etwas dauern.

"Die Wohncontainer bieten einen besseren Schutz als die Schlafplätze unter der Staatsbrücke, wo direkt für Leib und Leben Gefahr besteht.", so Schaden weiter.

11 Bettler unter der Staatsbrücke

Bei der Umsiedelungsaktion anwesend sein soll auch Raim Schobesberger, Obmann des Vereins "Phurdo" für Roma-Integration. Dem Verein zufolge hätten zuletzt elf Bettler unter der Brücke geschlafen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MAROON 5 FEAT. CHRISTINA AGUILERA MOVES LIKE JAGGER
Nächster Song CESAR SAMPSON / LAZY SUIT

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum