Bullen weisen Rapid in die Schranken

34. Bundesliga-Runde

Bullen weisen Rapid in die Schranken

Der Meister erwischte einen perfekten Start in die Partie und sorgte bereits früh für klare Verhältnisse. So dauerte es nur bis zur 4. Minute, ehe die Gäste im Allianz Stadion mit 1:0 in Führung gehen konnten: Patrick Farkas staubte nach einem Haidara-Schuss ins leere Tor ab und setzte damit den Startschuss zu einer ereignisreichen ersten Hälfte. Munas Dabbur markierte nach ähnlicher Entstehung wie beim 1:0 seinen 21. Saisontreffer (13.).

Mit der komfortablen Führung im Rücken zeigte die Rose-Elf weiter viel Spielfreude, fuhr Angriffe wie auf einer schiefen Ebene und belohnte sich nach 26 Minuten mit dem 3:0 durch Fredrik Gulbrandsen, der dem Rapid-Schlussmann mit einem eleganten Heber keine Chance ließ.

 

Halbzeit zwei auf Augenhöhe

Nach dem Pausentee schenkte Veton Berisha den Grün-Weißen nach einem schweren Ballverlust von Jerome Onguene mit dem Treffer zum 1:3 Hoffnung und brachte zwischenzeitlich wieder Feuer in die Partie.

Nachdem Murg (80.) für die Wiener aus aussichtsreicher Position den Anschlusstreffer auf dem Fuß gehabt hatte, stellte Dabbur nach einem schnell vorgetragenen Konter und einer tollen Yabo-Flanke wieder den Drei-Tore-Vorsprung her und fixierte den 4:1-Endstand für seine Farben.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JASON MRAZ I'M YOURS
Nächster Song ROXETTE / JOYRIDE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum