Bullen im Hexenkessel von Rijeka gefordert

Champions-League-Quali

Bullen im Hexenkessel von Rijeka gefordert

Die Chancen sind zwar nach wie vor intakt, doch auf die Mannschaft von Marco Rose wartet heute ein hartes Stück Arbeit. „Für uns gilt es in einem Stadion zu bestehen, in dem 6.000 Fans eine Stimmung wie 60.000 machen werden. Da ist es wichtig, von der ersten Minute an daran zu glauben, dass wir dort bestehen können. Das wollen wir nicht nur sagen, sondern von Beginn an zeigen. Die Ausgangssituation ist so, dass wir ein Tor brauchen. Das könnte bedeuten, dass Rijeka im Rückspiel noch mehr als schon in Salzburg auf Umschaltspiel setzen wird“, erklärt der Salzburg-Coach.

Besonderes Spiel für Caleta-Car

Duje Caleta-Car, kroatischer Innenverteidiger der Roten Bullen, freut sich auf das Spiel in Kroatien: „Es ist schön, zu Hause zu spielen und auch deshalb ein besonderes Spiel für mich, weil viele Freunde und meine Familie mit dabei sein werden. Und wir wissen, dass uns ein schwieriger Gegner und eine heiße Atmosphäre erwarten. Aber wir glauben an unsere Möglichkeiten und Fähigkeiten, und wir brauchen ein optimales Spiel, um in die nächste Runde zu kommen.“

Rzatkowski und Lazaro fehlen

Valentino Lazaro hat Schwierigkeiten mit dem Sprunggelenk und Marc Rzatkowski fehlt aufgrund muskulärer Probleme.

Auf Andi Ulmer & Co. wartet heute auf jeden Fall eine besondere Aufgabe. Die Kroaten spielen intelligent und mit viel Dynamik, doch wenn die Salzburger ihr Potenzial abrufen können, ist ihnen der Aufstieg auf jeden Fall noch zuzutrauen.

Anpiff in Rijeka ist heute um 20:45 Uhr.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt THE STRUMBELLAS SPIRITS
Nächster Song JULIAN LE PLAY / HELLWACH

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum