Brutaler Jäger quält verwundete Gams

Blankes Entsetzen

Brutaler Jäger quält verwundete Gams

Die Bilder aus Tirol, auf denen ein Russe eine angeschossene Gams an den Hinterbeinen über einen Geröllhang schleppt, sorgen für Empörung. Auch beim Landesjägerverband!

Erst nach langen Todesqualen hat ein zweiter Jäger das Tier erlöst. Aufmerksam wurde man durch den Youtube-Upload eines Holländers, welcher die schreckliche Tat aufgezeichnet hat. Für den Jagdgast aus Russland wird dieses barbarische Verhalten auf jeden Fall Folgen haben.

Heute leitet der Tiroler Landesjägermeister Anton Larcher disziplinarrechtliche Schritte ein. Blankes Entsetzen, sowie der Ärger über die fatalen Folgen für das Image der Jägerschaft dominieren in Tirol. ´Diese Art von Tierquälerei hat nichts mit Jagd zu tun. Das verstößt gegen jede Jagdethik.´, so der Landesjägermeister. Der Jäger sei für die Jägerschaft kein Unbekannter. Der Mann soll schon vor sieben Jahren einen angeleinten Hund erschossen haben.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ELLIE GOULDING LIGHTS
Nächster Song KC AND THE SUNSHINE BAND / GIVE IT UP

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum