Bauarbeiten auf der A1 verzögern sich

Schlechte Nachrichten

Bauarbeiten auf der A1 verzögern sich

Die Bauar­beiten auf der Westautobahn auf Höhe Messezentrum verzögern sich. Anstatt wie geplant Ende August, wird die Sanierung der Salzachbrü­cke erst Mitte September abgeschlossen. Der Wetterumschwung am Wochenende wirft den straffen Zeitplan jetzt um knapp drei Wochen zurück, bestätigt Autobahnmeister Gregor Jadin im Antenne-Exklusivinterview.

„Es wäre geplant gewesen, dass wir dieses Wochenende Richtung Fahrbahn asphaltieren gegangen wären. Aber Wetterbedingt mussten wir dues nun absagen. Denn bei starkem Regen kann man nicht asphaltieren.“

Dadurch verschieben sich die Bauarbeiten jetzt hinein in die Zeit der Messeveran­staltungen. Damit reduzieren sich die Tage, an denen gearbeitet werden kann. Und ausgerechnet auch der Spielplan von Fußball­mei­ster Red Bull Salzburg könnte sich auf die Bauzeit auswirken.

 „Sollte Salzburg die Championsleague Quali schaffen, dann müssen wir auch wieder mit großen Besucherzahlen rechnen und da ist dann meistens auch keine Tätigkeit auf der Autobahn möglich.“

Jadin geht davon aus, dass die Bauarbeiten erst nach Schulbeginn abge­schlossen sind. Bis dahin gilt in Richtung Wien weiter Tempo 60. Hunderte Autofahrer werden hier täglich im Baustellenbereich geblitzt.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ELTON JOHN MADE IN ENGLAND
Nächster Song MATHEA / ALLES GUTE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum