Bankangestellte fordern mehr Lohn

Banken demonstrieren

Bankangestellte fordern mehr Lohn

Bisher haben die vier Verhandlungsrunden kein Ergebnis gebracht. Um 8 Uhr wurde heute, von der Bawag am Max-Ott-Platz, eine Menschenkette zur Salzburger Schranne gebildet. Vor dem Kongresshaus hat dann eine Kundgebung stattgefunden. Sollte es auch in der fünften Verhandlungsrunde nach Ostern keine Einigung geben, wird es Warnstreiks geben, so Banken- Gewerkschafter Herbert Huber: „Das ist so beschlossen, das ist jetzt keine Ankündigung oder sonst irgendwas, hier wird es Österreichweit, also auch in Salzburg, einen nächsten Schritt geben der dann sehr wohl für die Banken spürbar sein wird. Und dann wird es halt in einigen Filialen für ein oder zwei Stunden keine Kundenverkehrsmöglichkeit, Geldbehebungsmöglichkeiten oder Sonstiges geben.“

Die Gewerkschaft fordert anstatt der 2,6 Prozent Lohnerhöhung 3,5 Prozent und eine Neugestaltung der Arbeitszeitregelung, wie etwa eine Vier-Tage-Woche, so Huber. Im Anschluss der Kundgebung fand heute um 10 Uhr im Parkhotel auch bereits eine Streikschulung statt.

Alle weiteren Antenne Salzburg Nachrichten, findet ihr hier:  Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt THE STRUMBELLAS SPIRITS
Nächster Song JULIAN LE PLAY / HELLWACH

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum