30. November 2016 19:04
60 Jahre "Rettet das Kind"!
Antenne Salzburg HILFT…
… mit eurer Hilfe!
Antenne Salzburg HILFT…
© Antenne Salzburg

Gemeinsam mit eurer Unterstützung, sammeln wir auch heuer wieder Spenden für den gemeinnützigen Verein "Rettet das Kind Salzburg". Spenden, mit denen wir alle Kindern helfen, mit denen es das Schicksal nicht so gut gemeint hat!

Ihr könnt helfen!

Die gratis "Antenne Salzburg Hilft" Spendenhotline

0800 – 22 00 33

Oder direkt an

Rettet das Kind Salzburg
Salzburger Landes-Hypothekenbank
Kto.Nr.: 28 62 925
BLZ: 55 000
IBAN: AT14 5500 0000 0286 2925
BIC: SLHYAT2S

 

Oder ganz einfach unsere Antenne Salzburg Spendenbox ausdrucken, falten und Spenden sammeln. Die Spendenbox passt garantiert auf jeden Schreibtisch!

HIER DIE SPENDENBOX DOWNLOADEN
 

Achtung: Spenden sind steuerlich absetzbar!

Über den Verein: 

„Rettet das Kind Salzburg“ kümmert sich um sozial benachteiligte Kinder, die ihnen meist durch das Jugendamt zugewiesen werden.

Meist handelt es sich um Kinder aus sog. Risikofamilien

·         Schwere chronische Krankheiten der Eltern

·         Psychische Krankheiten

·         Verlust eines Elternteils

·         Existenzängste von Alleinerziehenden
          (Mehrfachbelastung)

·         Arbeitslosigkeit

·         Von Armut betroffen

·         Gewalt und div. Süchte (Alkohol- und/oder
           Drogensucht)

·         Auch Wohlstandsverwahrloste (Schlüsselkinder)

Anders als bei anderen Vereinen, geht bei dieser Spendenaktion jeder Cent, jeder Euro 1:1 ohne Abzüge für Verwaltung oder Administration direkt an die Kinder und Jugendlichen von „Rettet das Kind Salzburg“.

Wie hilft  „Rettet das Kind Salzburg“

„Rettet das Kind Salzburg“ ist ein gemeinnütziger Verein der sich zum Ziel gesetzt hat, für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen, optimale Rahmenbedingungen in der Betreuung und Ausbildung zu schaffen.
Dabei werden Kinder auf verschiedenen Ebenen betreut:

Sozialpädagogik

Der Bereich Sozialpädagogik umfasst bei „Rettet das Kind Salzburg“ Einrichtungen der freien Jugendwohlfahrt, die in enger Kooperation mit dem Land Salzburg angeboten werden. Im Konkreten führt „Rettet das Kind Salzburg“ sieben Einrichtungen, die Kindern und Jugendlichen soziale Geborgenheit, individuelle Hilfe und ein soziales Umfeld für eine sichere Zukunft anbieten. Finanziert werden diese Einrichtungen aus Tagsätzen der öffentlichen Hand.

  • Sozialpädagogische Kinderwohnhäuser

FlicFlac
Aigenart

  • Sozialpädagogische Jugendwohnhäuser

Einstein
U-Turn
Kleeblatt (Mädchenwohnhaus)
Salto

  • Wegweiser - betreutes Wohnen

Es handelt sich um Wohnungen für Mädchen und Burschen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren (ev. bei Verlängerung der Maßnahme bis 21 Jahren). Die Zuweisung der Jugendlichen erfolgt immer über die Jugendämter, welche auch mit dem Betreuungsteam die Anzahl der Wochenbetreuungsstunden der betroffenen Jugendlichen halbjährlich in Hilfeplanbesprechungen festlegen.

Berufsausbildungszentrum (BAZ St.Gilgen):

Benachteiligungen verlangen immer auch nach Selbsthilfe. Diese kann nur auf Basis von Bildung und Lehre passieren. „Rettet das Kind Salzburg“ hilft jungen Menschen in ihrer
Ausbildung für bessere Chancen in der beruflichen Integration.

Wirtschaftsintegrative Ausbildung (WIA):

WIA bedeutet WirtschaftsIntegrative BerufsAusbildung für junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

"Rettet das Kind Salzburg" übernahm mit Anfang Mai 2009 den Spar-Markt im Zentrum von Obertrum. In diesem Markt können bis zu 12 Jugendliche mit Beinträchtigungen eine wirtschaftsintegrative Berufsausbildung absolvieren.
Spar Österreich ist Partner dieses Projekts und garantiert nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss Arbeitsplätze im Spar Konzern. Das Land Salzburg unterstützt dieses neuartige Projekt durch die Bereitstellung von sozialpädagogischen Fachkräften.